Weinmuseum – 2. Teil - Salgesch

Seit Jahrtausenden ist das Wallis eine Weingegend, die sich durch die Qualität und die Vielfalt ihrer Weine auszeichnet.

Das Weinmuseum schildert die von Tradition und Leidenschaft geprägte Geschichte dieses aussergewöhnlichen Weinbaus in den Bergen. Im Lauf der Besichtigung werden Sie die Geheimnisse der Weinherstellung und die traditionellen Handgriffe der Winzer kennenlernen. Blicken Sie zurück und verfolgen Sie die Entwicklung der Bräuche, der Landschaft und der Winzergerätschaften.

Das Besondere am Weinmuseum ist, dass es auf 2 Standorte – einen in Sierre, einen in Salgesch – verteilt ist.

Das im Jahr 2015 vollkommen renovierte Museum in Salgesch präsentiert einen umfassenden und lebendigen Überblick über die Walliser Weinbautradition. Wenn Sie durch die 13 Säle des Museums schreiten, entdecken Sie alle Facetten eines aussergewöhnlichen Erbes: das Know-how der Winzer, die Rolle der Terroirs, die Zeit der Weinlesen, die Geheimnisse des Einkellerns, die Tradition des Trinkens, das Image des Weins und die Kunst der Degustation.

Diese Reise in die Welt der Rebe und des Weins wird von Objekten und Bildern begleitet, die die Handgriffe und Techniken der Vergangenheit sowie der Gegenwart veranschaulichen. Mit ihrer spielerischen Umsetzung und ihren wissenschaftlichen Erläuterungen wendet sich die Ausstellung sowohl an Weinliebhaber als auch an Besucher, die gerne mehr über die Region erfahren möchten.

Das Weinmuseum in Sierre hingegen zeigt Wechselausstellungen.

Dieses Jahr kann die Ausstellung „Forain for ever (1) – Der Weg der Nomadenwinzer“ bis 30. November 2017 besichtigt werden.


www.museeduvin-valais.ch

Allgemeine Informationen
Öffnungszeiten März-November:
Mittwoch-Freitag: 14.00-18.00 Uhr
Samstag-Sonntag: 11.00-18.00 Uhr
Kontakt
Museumplatz 3970 Salgesch 027 456 45 25 http://www.museeduvin-valais.ch