Weinmuseum: Ausstellung „Weintöne“

28.02.2018

Das Weinmuseum öffnet seine Pforten und zeigt eine neue Ausstellung.

Das Weinmuseum präsentiert eine eindrückliche Klangpartitur rund um Rebstöcke und Bottiche: Ein dreistöckiger Sensorik-Parcours, der unsere Wahrnehmungen überrascht und unsere üblichen Anhaltspunkte ins Wanken bringt. Und, als Tüpfchen auf dem I, ein einzigartiges Musikwerk, komponiert mit Tönen und Geräuschen, die in Walliser Reben und Kellereien gesammelten wurden. 

Diese Ausstellung ist, nach zweijährigen Recherchen, in Zusammenarbeit mit der Vereinigung Vin Voix Valais entstanden. Sie vereint in einem originellen Approach das materielle und immaterielle Kulturerbe der Walliser Weinwelt und macht uns auf spielerische Art auf die Wichtigkeit unseres akustischen Umfeldes aufmerksam.