Restaurant du Simplon - Siders

Ergänzend zu den Berichten über Weine, Jahrgänge und Kellereien möchte Vinum Montis seine Präsentationen durch Vorschläge zu perfekt harmonierenden Speisen und Weinen vervollständigen. Denn die geschmackliche Verbindung dieser zwei untrennbaren Elemente ist in der Regel äusserst interessant.

Dieser Bericht enthält die vom Chefkoch des Restaurant du Simplon in Siders, Zaïm Fejzuli, präsentierte Kombination, nämlich die Verbindung zwischen Wildbret (Rehrücken) und einem Humagne Rouge der Kellerei Charles-Henri Favre aus Veyras.

Als emblematische Figur für gutes Essen im Raum Siders liebt Zaïm die traditionelle, schmackhafte Küche „französischer Art“. Mit seinen auf Schiefer zubereiteten und von köstlichen Saucen begleiteten Fleischspezialitäten ist sein Restaurant zu einer Referenz für Qualität in der hiesigen Gastronomie geworden.

Für die besagte perfekte Harmonie wählt Zaïm nun ohne zu zögern einen bei schwacher Hitze gegarten Rehrücken, ergänzt durch Spätzli, Maronen, Rotkohl, Rosenkohl, Pilze und Früchte. Um den Genuss dieses zarten, saftigen Fleischs noch zu erhöhen, kredenzt er dazu einen Humagne Rouge von der Kellerei Charles-Henri Favre aus Veyras.

Dieser rubinrote Wein ist kräftig aber ausgewogen. An der Nase enthüllt er Anklänge an dunkle Früchte wie Kirschen und eher animalisch anmutende Noten wie den Duft nach Leder. Im Mund offenbart er strenge Gerbstoffe, die am Gaumen eine schöne Länge mit interessanter Säure bescheren. Ein charaktervoller, für saftiges Fleisch idealer Wein, der perfekt zu diesem Rehrücken passt.

Dieses Gericht kann (während der Jagdsaison, d. h. von Mitte September bis Mitte November) im Restaurant du Simplon in Siders zu einem Preis von CHF 48.- gekostet werden. Der Wein dagegen ist ab sofort zu einem Preis von CHF 19.- pro Flasche bei der Kellerei  Charles-Henri Favre in Veyras erhältlich. 


www.restaurantdusimplon.com

www.charles-henri-favre.ch