Kellerei Caloz – Miège

In diesem Bericht befassen wir uns mit dem Pinot Noir Jahrgang 2015 des Weinguts Caloz aus Miège, unterstützt durch die junge Oenologin Sandrine Caloz als Vertreterin der neuen Walliser Winzergeneration.

Doch bevor sie auf den Jahrgang 2015 zu sprechen kommt, möchte Sandrine zunächst kurz die vergangenen Grundsatzentscheidungen des Weinguts erläutern. Vor einigen Jahren beschloss der Betrieb nämlich, oberhalb des Dorfs Miège wieder Pinot Noir-Reben zu pflanzen. Mit dieser strategischen Neuausrichtung wollte man frischere und elegantere Weine erzeugen.

In Verbindung mit der Höhenlage und einer anderen Art der Vinifikation, bei der die Trauben „im Ganzen“ gekeltert werden, sollte sich diese Entscheidung als richtig erweisen.

Der Pinot Noir Jahrgang 2015 ist vielversprechend, mit sehr schöner Säure und einer komplexen Struktur, die er sicherlich jener altüberlieferten, aus dem Burgund stammenden Keltertechnik verdankt.

Das Ergebnis für diesen Vorzeigewein der Kellerei Caloz ist verblüffend. An der Nase zeigt dieser Pinot Noir Duftnoten von pürierten Erdbeeren und getrockneten Blumen. Sein erster Eindruck im Mund ist elegant mit seidigen Tanninen. Die Aromen dieses Weins sind von Anklängen an Früchte und Beerensaft geprägt, während seine rubinrote Farbe absolut Pinot Noir-typisch ist.

Dieser Pinot Noir passt vorzüglich zu feinen Fleischgerichten ohne Sauce oder einer Auswahl von Walliser Trockenfleisch.

Dieser Wein ist ab sofort zu einem Preis von CHF 16.- pro Flasche bei der Kellerei Caloz erhältlich.

www.cavecaloz.ch